Stefan Pauly

3. Februar 2018

Der Pub gestern Abend konnte Livemusik, der Fernseher in meinem Zimmer kann BBC1, und die FOSDEM heute konnte mich überraschen … mit wenigen Worten, ein super Tag. FOSDEM? Na ja, in Zahlen ausgedrückt (vermutlich) mehr als 8000 „Hacker“, mehr als 350 Stunden Vorträge (wenn ich mich teilen könnte), mehr als 600 vortragende, 44 Räume, 42 Lightning Talks, viele Pommes und mehr Bier. Wirklich erwähnenswert ist ein Lightning Talk über Open Food Facts. Im moment (welt) sind dort mehr als 425000 Lebensmittel mit Inhaltsstoffen, Nährwerten, etc erfasst. Das Wikipedia des Essens, den Vergleich hätte ich allerdings nicht genommen, Wikipedia hat schon seine Probleme, aber mit Open Food Facts kannst Du sogar Statistiken machen, damit hatte die Frau mich, und wenn Statistiken nicht reichen, es kann auch Grafiken. Auch gut gefallen hat mir XWiki, da kannst Du Dir selbst API Calls zusammenklicken und so neue Apps in Dein Wiki integrieren. Noch einen Vortrag vom Digital Transformation Team der italienischen Regierung, bei den BSD-Jungs gewesen, und so weiter. Nur in den Go-Raum habe ich es nicht geschafft, der war schon eine halbe Stunde bevor es los ging überfüllt, und das hat sich den ganzen Tag auch nicht geändert. Morgen noch einmal das gleiche und morgen Abend geht es auch schon wieder heim.

Michael Collins (Irish Pub), Bai Kamara (Music). Université Libre de Bruxelles, Auditoire Paul-Émile Janson. Libre Space Foundation (stand). Open Food Facts (Lightning Talk).

/via Google+