Stefan Pauly

4. September 2020

Long time no see, aber jetzt bin ich wieder zurück, oder genauer, ich bin wieder weg und deswegen hier zurück. OK, ich hätte einmal Schreiben können, ich habe schließlich nicht unterm Stein gelebt, auch wenn ich ohne Menschen ziemlich gut klar komme. Heute bin ich mit wenigen anderen Menschen mit dem Zug nach Zürich gefahren, ohne Konferenz, ohne Not, ohne konkretes Ziel dafür angenehm ruhig, reichlich sonnig und mit EU-Ente. Meine Bahnfahrkarte für Anfang Juni (area41) gilt noch, ich muss nur bis Ende Oktober gefahren sein, sonst verfällt sie. Mein Hotel habe ich mit Prämienpunkten bezahlt, wenn ich ein Jahr kein Hotel buche, verfallen auch die. Also alles in allem eine „vernünftige“ Reise. Meine physischen Konferenzen vermisse ich, doch meine Reisen vermisste ich bis letzte Woche nicht so sehr, zumindest bis zu genau dem Moment, an dem ich die Buchung durch einen Mausklick abgeschlossen habe. Seitdem freue ich mich sehr darauf, anderswo, genau hier, den Himmel zu sehen. Die letzten Male war ich jeweils im Juni hier, das Wetter heute ist davon nicht zu unterscheiden. Mein Hotel ist fußläufig vom Bahnhof entfernt, also kein Stefan-fußläufig, schon deutlich näher und echt gemütlich machbar. Balkon hatte ich schon lange keinen mehr, und das Bad hat einen wirklich schönen Lilaton, der auf dem Foto leider sehr blau erscheint. Unspektakulär und wie nicht anders zu Erwarten bin ich herumgelaufen, habe Lücken in meinem Stadtplan geschlossen und mir Dinge angesehen, die auch Namen hatten. Nachher einmal schauen, was der Abend mir noch so anbietet. Bei La Taqueria prangt groß der Schriftzug Mezcal an der Fassade, das ist schon einmal ein gutes Argument. Und der Herr an der Rezeption sagt, er wisse, wo es die besten Cocktails und Whiskeys im Quartier gibt. Ich behaupte, das ist ein Plan.

Das Bad meines Zimmers. Für meine Augen ist es ein wirklich schönes Lila. Also Bitte lila denken! Der Lettenviadukt (vorne) und der Wipkinger Viadukt. Flussbad Unterer Letten. An die Worte muss ich mich noch gewöhnen. Unterniveau-Garage, Grillieren, ...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.