Stefan Pauly

11. September 2019

Nach River-Thames-Running ist der Plan heute, ein Weihnachtsgeschenk für mich selbst zu kaufen und zwei oder drei Dinge zu besorgen, die ich versprochen habe. Bevor es damit losgeht, sehe ich am alten Television Centre eine Filmcrew inklusive Sanitätsdienst. So was gibt es hier also auch, nur unauffälliger gekleidet. Angefangen habe ich im Mi Store, der leider nicht hatte, nach was ich schauen sollte, aber dafür einiges, wovon ich bis jetzt noch nicht wusste, dass ich es brauche. Tel Aviv hat einen, London hat einen, wird Zeit, dass Xiaomi auch einen Store in Deutschland aufmacht, im November habe ich nämlich keine Transportkapazitäten. Am Black Sheep Coffee auf dem Weg kann ich alleine des Namens wegen nicht vorbei gehen und muss geradezu ein zweites Frühstück einnehmen. Die weiteren Details kleiner und großer Momente meiner Einkäufe erspare ich Dir jetzt und komme gleich zum wesentlichen: Beim Britischen Chocolatier Hotel Chocolat habe ich mir einen Velvetiser gekauft. Vor über einem Jahr zum ersten Mal gesehen, immer wieder daran gedacht, danach gegoogelt, Berichte gelesen, und heute ist es so weit, ich nenne einen mein eigen, in Kupfer. Auch wenn ich vorgebe, es ist mein Weihnachtsgeschenk an mich selbst, ist denke ich nächste Woche im Büro Unboxing! Da bleibt nur noch die Frage, warum ich heute so früh schreibe. Heute Abend ist Community Evening, der Auftakt zur 44CON. Ein paar alte und sicher auch neue Gesichter sehen, Vorträge und mit Blade Runner Final Cut ein weiterer Filmklassiker. Nicht verschweigen möchte ich, dass ich vermutlich einen Gin trinke, aber wem sage ich das?

Sanitätsdienst vor dem Television Centre Xiaomi Store London Meine Lieblingsecke im Forbidden Planet Hotel Chocolat: Velvetiser

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.