Stefan Pauly

9. September 2018

Du ahnst es schon, ich bin ‚mal wieder unterwegs, Anfang September ist 44CON-Zeit, ich bin in London. Diesesmal nicht 100% wie sonst, mein leuchtendoranger Rucksack durfte nicht mit, dieses mal begleitet mich mein Trolley, immerhin, der ist auch ein wenig orange. Wenn Du sechs Monate vorher Dein Bahnticket buchst, darf der Verspätungsalarm auch gerne eine Woche vorher kommen. Mein ICE fuhr nicht ab Frankfurt sondern erst ab Köln, aber das war OK, nur halt ein bisschen früh für Kölsch, selbst für Früh Kölsch. Kurz hinter Aachen dann kam eine Zugbegleiterin und fragte: Wer hat hier keine Steckdose gefunden? Wir haben genug davon. Sie wusste dass das online-feedback aus Wagen 23 kam, es hat sich aber niemand gemeldet. In Brüssel im Metalldetektor schlug mein Sensor am Arm nicht an, in King’s Cross meine Oyster card aufgeladen, bei Antonia Tee bekommen und mein Zimmer bezogen. Ich bin angekommen!

Erst einmal Tee und dann geht es los. Kurz 'mal in Köln Umsteigen. Und in London dann das hier Schreiben ...

/via Google+

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.