Stefan Pauly

17. Mai 2018

Da es gestern spät wurde, heute erst, dass ich gestern an der Ruhr Universität Bochum bei der 3. RuhrSec war, meiner ersten, und ich kann sagen, eine echt schöne Veranstaltung. Mit 216 Teilnehmern übersichtlich und von den Vorträgen und Vortragenden sehr gut. Die Keynote befasste sich mit Sicherheit und Privatsphäre des IoT und zumindest das mit der Sicherheit ist nicht mehr ganz so schwarzweiß wie es einmal war. Bevor es in die Mensa ging noch zwei Vorträge über XSS u.a. mit doch auch lustigen Erfahrung beim Melden von Schwachstellen. Nebenbei, das Mensaessen hier ist besser als erwartet. Dann vor dem Gruppenfoto Vorträge zu Fehler Finden und Fehler Ausnutzen und danach die Geschichte von Meltdown, Spectre 1 und Spectre 2 von denen, die es gefunden haben. Aber nicht nur der erste Tag ist ein Grund nächstes Jahr wieder zu kommen, auch das Social Event abends bei G-Data, tolles Essen, gute Stimmung und richtig tolle Leute. Und später sogar Absinth …

3. RuhrSec, Bochum The Story of Meltdown and Spectre, Dr. Daniel Gruss & Jann Horn G DATA Museum Social Event @ G DATA

/vis Google+

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.