Stefan Pauly

15. September 2017

Die opening session begann heute mit einem Mock the Week, oder genauer Mock the 44CON, wobei die Frage auf die Antwort „1“ auch hätte lauten können, wie viele Nerf Guns sind bis jetzt verschwunden. Es folgten weitere Vorträge zu chkrootkit, Android’s SafetyNet Attestation, IoT Malware und viele andere, gute Gespräche, eine tolle Stimmung und leckeres Essen. Mittags mir eine Rabattkarte für Brownie Box geliehen und Verpflegung für die morgige Zugfahrt gekauft, nachmittags dann wieder das gleiche wie vormittags. Von der Explosion in Parsons Green hab‘ ich nicht so viel mitbekommen, war bei uns auch kaum Thema. Die 44CON endete mit der üblichen con raffle, bei dem neben vielen Büchern (z.B. „Everything I Want to Do is Illegal“, ein Buch mit dem Du nie alleine in einem Café sitzt) sogar zum Schluß noch ein Glas Marmite seinen Liebhaber gefunden hat. Für dieses Jahr war es das, nächstes Jahr sehen wir uns wieder, vom 12. bis 14. September 2018. Dann natürlich mit einem klaren Ziel, dieses Jahr wurden 18kg Kaffeebohnen verbraucht (3kg mehr als letztes Jahr), 2018 wollen wir die 20kg schaffen. Ach ja, dieses Jahr ist auch das erste Jahr in dem einer rausgeworfen wurde, der Geldautomat im Foyer immer noch funktioniert, Graham Sutherland noch beide Schuhe hat und die Organisatoren zum Türöffnen keine Picks benötigten.

Mock the 44CON. Bei den 18kg Kaffee hab' ich ein bisschen mitgeholfen. Versuchungen überall. Trinkgeld für das Betriebssystem Deiner Wahl.

/via Google+

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.