Stefan Pauly

15. September 2016

Ein ganzer Tag 44CON, man könnte meinen, dass ich mir meine Konferenzen nach dem Anglophillie-Index aussuche — was ich auch tun würde, wenn es so etwas gäbe.
Es gab drei Tracks mit Vorträgen, zwei mit Programm, der dritte mit ‚a bunch of talks with no titles‘. Es gab einen eigenen Hund, den 44Corgi, für den auch Du Abstimmen solltest (https://44con.com/44corgi) damit er in den UK Corgi Club’s 2017 Calendar kommt. Ich hab‘ seit Ewigkeiten zum ersten mal wieder gelötet, damit mein Badge nicht nur eine tote Platine ist, sondern auch blinkt und von mir weiter Programmiert werden kann. Um 5 Uhr war natürlich Gin o’clock, bei dem jeder im Angedenken an Königin Mutter seinen Gin so Trinkt, wie er ihn am liebsten mag. Tagsüber war wahrscheinlich die einzige legale Möglichkeit mit den Computern des Ministry of Justice zu Spielen und Abends durfte man sich an einem echten Auto im Car Hacking versuchen, oder einem Wasserkocher, einer Kaffeemaschine, einem Staubsaugerroboter, … oder einem WLAN gesteuerten Ofen (warum gibt es so etwas?). Ich habe noch nie erwachsene Männer derart begeistert und schnell einen Ofen zerlegen sehen. Dazu natürlich wieder kostenlose Drinks von Amazon. Mit einfachen Worten: richtig viel Spass!

Der 44Corgi (bitte Abstimmen: https://44con.com/44corgi) Ich hab' gelötet ... #fun #44CON It's Gin o'clock. Cheers. Ministry of Justice @ 44CON

/via Google+

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.