Stefan Pauly

5. Dezember 2015

Heute ist mein freier Tag, heute war ich in der Stadt unterwegs. Natürlich nicht mit der Metro, sondern zu Fuß, da sieht man einfach mehr von der Stadt, von den Menschen und wie sie so leben. Wie schon angekündigt war ich im Musée gourmand du Chocolat und weiss jetzt alles über Schokolade, Kakaobohnen als Zahlungsmittel (ein Kaninchen kostete 10, eine Tomate nur eine Kakaobohne), diverseste Zubereitungsarten und vieles mehr, inklusive einer Vorführung in Pralinenherstellung und diversen Proben. Dann hat mich Paris natürlich auch wieder überrascht, ich hatte mir etwas herausgesucht wo man anscheinend einen vernünftigen Tee trinken kann, als ich aber dann da war, musste ich feststellen, dass Menschen anstanden und auf Einlass warteten. Der Laden muss noch eröffnet werden, an dem ich anstehe. Na ja, ich hab‘ meinen Tee dann woanders getrunken. Dann noch ein bisschen eingekauft und herumgebummelt. Alles in allem ein schöner, ruhiger und sonniger Tag.

Musée gourmand du Chocolat, Paris

/via Google+

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.