Stefan Pauly

23. Oktober 2015

Ich bin angekommen, die nächste Stadt, das nächste Hotel, und ich habe für gut 200 km auch „nur“ 3:40 Stunden benötigt. Das nächste ‚mal fahre ich wieder mit der Bahn. ;) Ich bin einmal gespannt wie man hier im Hotel mit meinem Gopher (engl. für Taschenratte) umgeht. Vor zwei Wochen in Ghent hat er mich jedes mal, wenn ich wieder zurück ins Hotel kam, an einer anderen Stelle erwartet. Da hatte glaube ich jemand Spass mit ihm. Ich bin nicht sicher ob hier Abends etwas los ist, ‚mal sehen ob mir jemand etwas zu Essen verkaufen will. Ich freue mich aber schon auf morgen, dann ist hier nämlich auf jeden Fall etwas los.

Gopher

/via Google+

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.