Stefan Pauly

13. Oktober 2019

TimeLash V, der 2. Tag, und ist schon wieder vorbei. Es war ein wunderschönes, unterhaltsames Wochenende. Whovians sind irgendwie eine Familie, #dalekporn sollte ein Trend auf Twitter werden, verrückte Autofahrten, Lachanfälle auf der Bühne beim Panel, Fiveish Doctors‘ Reboot … es war großartig! Na ja, meine Autofahrt nach Hause lässt mich vermuten, dass die alle Klebstoff geschnüffelt haben, aber der Reihe nach. Keine Convention ohne Doktor, Dr. Rebecca Haar spricht über Mythen, der wissenschaftliche Teil dieser Convention, schon unwissenschaftlich um 8.30 Uhr am Sonntagmorgen. Danach Whocast live, und viele andere gute Panels. Da das hier vermutlich noch seltsamer ist als die üblichen „Cyber-Cyber“ Veranstaltungen die ich sonst so besuche, ein Panel ist ein Podiumsgespräch mit Frage und Antwortrunde. Jessica Martin hat meine Ausgabe eines Comics signiert, das Sie gezeichnet hat, und sie ist auch so lieb noch eine Skizze darunter zu zeichnen. Mit Sophia Myles gesprochen, mit ganz vielen gesprochen, und mir den Cosplay Contest angesehen. Auch das muss ich wahrscheinlich erläutern. Beim Cosplay können Teilnehmer ihre leidenschaftlich und kreativ selbst angefertigten Kostümen präsentieren und allen anderen gleichzeitig eine kleine Show bieten. Ich schaue in einem meiner Doctor Who T-Shirts zu. Jetzt aber bin ich zu Hause, sortiere meine Beute und freue mich schon auf den 10. und 11. Oktober nächstes Jahr. Im November schreibe ich dann auch wieder verständlicher, keine Konferenz, keine Convention, „nur“ mit Freunden bei Freuden in London.

TimeLash V in Kassel Am Ende ist alles latex ;) Jessica Martin signiert mein Comic Cosplay Contest